Siebdruck

 
Beim Siebdruck wird die Druckfarbe mit einer Gummirakel durch ein feinmaschiges
Gewebe(das Sieb) hindurch auf den Regenschirm-Keil aufgetragen.

An denjenigen Stellen des Siebes, wo dem Druckbild entsprechend keine Farbe gedruckt
werden soll, sind die Maschenöffnungen des Gewebes farbundurchlässig gemacht.
Es wird jeweils eine Farbe pro Durchgang aufgetragen – der Siebdruck ist bei uns bis max. 8-farbig möglich!


Bei mehrfarbigen Druckmotiven wird je Farbe ein Film (zum belichten des Siebes) und ein Sieb erstellt.

Eine zusätzliche Weißunterlegung kann erforderlich sein,
um die gewünschte Deckung, Farbbrillanz und Farbgenauigkeit zu erzielen.

Dies prüfen wir bei Vorlage des Druckmotivs gerne vor Auftragserteilung.
Grundsätzlich gilt aber, dass bei weißen Schirmbezügen und den Druckfarben Silber, Gold, Schwarz

oder Weiß eine Weißunterlegung nicht erforderlich ist.

Eine Ausnahme: Druck in Weiß auf rotem Bezugstoff.